Workshop Masterplan 2020+

Auf Einladung der Jugendbildungsstätte und angeleitet von den drei Architekten des Enno-Narten-Baus versammelten sich am 9. Juni 2018 dreizehn Vertreter und Vertreterinnen verschiedener Abteilungen und Gremien der Burg, um an das erste Ideenseminar zum Burgjubiläum mit einem Masterplan-Workshop anzuknüpfen. Rund um eine überdimensionale Landkarte der Burg bündelten sich unsere Ideen um „Irritationen am Bergfuß“ (der Bereich vom B-27-Parkplatz bis zum Kriegsopferfriedhof), „Flächen des Burgbergs“ (die Bezüge zwischen Wäldern, Wiesen, Huten und Wegen kombiniert mit einem naturverträglichen Mobilitätskonzept mit Wendehammer unterhalb der Burg), „strategische und bauliche Ergänzungen auf dem Burgplateau“ (Besucherspange, Sichtachsen, Installationen, Museum oder Kunsthalle, Beräunersaal) und ein Ludwigsteiner Ehrenamtskonzept für die vielfältigen „Menschen, Strukturen und Motivationen“. Mit dem Ziel, bis November 2018 eine abgestimmte Diskussionsgrundlage für einen Masterplan 2020+ vorzulegen, wurden die LOMA-Architekten mit der Herstellung eines 3D-Arbeitsmodells des Burgbergs beauftragt.

Einladung als PDF herunterladen

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s